Aktuelles

Herzlich Willkommen in der Bücherei am Dorfbach! Wir freuen uns über Ihren Besuch!
"Wer die Bäume nicht kennt, verirrt sich im Wald; wer die Geschichten nicht kennt, verirrt sich im Leben." (Altes sibirisches Sprichwort)

 Öffnungszeiten: Mo 14:30 - 19 Uhr / Di, Mi, Fr 14:30 - 18 Uhr / Do 8 - 11:30 Uhr 

Sie können über unseren ONLINE-KATALOG (Web-OPAC) auf Ihr Leserkonto zugreifen, Medien recherchieren, reservieren und verlängern. Bitte beim Verlängern unbedingt mit Logout aus Ihrem Konto abschliessen, weil sonst die Verlängerung möglicherweise nicht gespeichert wird.

Sie möchten Sie sich gezielt über unsere Neuankäufe in den verschiedenen Mediengruppen (Romane, Krimis, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, DVDs und Hörbücher) informieren? Folgen Sie den Links unter dem Menüpunkt Neuankäufe hier auf der Website oder Klicken Sie auf "Suchtipps" in unserem ONLINE-KATALOG (Web-OPAC). Viel Spaß beim Stöbern!

Sie lesen gern Zeitschriften? Unter der Registerkarte Zeitschriftenabos hier auf der Homepage können Sie sich alle unsere Abonnements anschauen.

Aktuelle Veranstaltungen

Geschichten für Kinder
Vorlesezeit in der Bücherei am Dorfbach

wöchentlich freitags 16 Uhr (außer in den Schulferien, an Feier- und Brückentagen)

Freitag, 29. März 2019
16 Uhr

mit Andrea Bonetti-Mair

Frida Frosch und das Büchereiteam freuen sich auf Kinder
ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

Eintritt frei

 

Wurschtland - Ein Ostfriese in Vorarlberg - Lesung mit Diedrich Onnen

Montag, 25. März 2019, 19:00 Uhr, Bücherei Hard

Was geschieht mit einem waschechten Ostfriesen, der in Vorarlberg leben muss? Lässt er sich integrieren oder geht er am Heimweh zugrunde? Was Diedrich Onnen in Vorarlberg alles erlebt und erfährt, ist für ihn nicht immer lustig, sondern brutal gewöhnungsbedürftig. In Wurschtland erzählt er von Begegnungen, die er nicht für möglich hielt und von Ereignissen, die für ihn bisher unvorstellbar waren.

Eintritt frei

Nach der Lesung sind alle herzlich zu einem Getränk und zur Generalversammlung des Büchereivereins Hard (ab ca. 20 Uhr) eingeladen.

Diedrich Onnen wurde hinterm Nordseedeich in Norden/Ostfriesland bei auflaufender Flut geboren und wuchs mit der plattdeutschen Sprache auf. Um der Enge seiner Heimat und der Spießigkeit seiner Landsleute zu entkommen, sucht er schon in jungen Jahren das Weite. Viele Jahrzehnte lang lebt und arbeitet Diedrich Onnen im Süden Deutschlands als Journalist und evangelischer Gemeindepfarrer, zuletzt in Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee.

Mit dem Alter und den Ruhestand vor Augen, verstärkt sich sein Heimweh, das ihn nie ganz losgelassen hatte. In Gedanken bereits wieder in Ostfriesland am Nordseestrand, nimmt sein Leben jedoch eine heftige Wende. Der liebe Gott schickt ihm Iris aus dem Montafon, in die er sich brutal verliebt...

 

Abschied von Bibliothekarin Petra Rimmele

Bibliothekarin Petra Rimmele hat in der Bücherei am Dorfbach als teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterin im Bereich Zeitschriften, DVDs und Hörbücher und in der Buchausgabe gearbeitet. Seit August 2012 gehörte sie zum Büchereieam. Mit 1. März 2019 wechselte sie auf einen Vollzeitjob. Mit ihrer kompetenten und engagierten Arbeit und ihrem guten Kontakt zu den Leserinnen und Lesern war sie eine wertvolle und geschätzte Mitarbeiterin. Der Büchereiverein Hard bedankt sich für ihre geleistete Arbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

 

Blind Date mit einem Buch

Ein paar Stichworte zum Inhalt, Packpapier, Schleife - was verbirgt sich wohl darin?
Unsere liebevoll verpackten "Blind Dates" bringen Sie vielleicht in noch unentdecktes literarisches Terrain und auf neuen Lesegeschmack... Sie suchen eine Überraschung? Vielleicht ein kleines Geschenk? Dann greifen sie zu!

 

Die Bücherei am Dorfbach feierte mit „Frida, wie geht es dir?“ ihre 10. Lesenacht

Fotos: Katja Rädler

Ein unermüdliches Büchereiteam, der Familienverband Hard und 5 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagierten sich, um den Besuchern einen unvergesslichen Abend zu bescheren.

Spannend und lustig ging es zu, in der inzwischen schon 10. Lesenacht am 9. November. Gut 70 Kinder und ihre Begleitpersonen tauchten in die Welt der Gefühle ein. Angeregt lauschten sie an sechs verschiedenen Stationen den Geschichten, bastelten und spielten. So konnte man herausfinden, wie die Eifersucht schuld war, dass die Ente in ein Schneegespenst verwandelt wurde und wie ein Seestern einem jungen Fisch half, den Glauben an sich selbst wieder zu finden. Viel zu lachen hatten die Kinder bei der zweisprachigen Leseinsel auf Finnisch und Deutsch, als der kleine und der große Hase (finnisch „Pupu“) darum wetteiferten, wer den anderen lieber hat. Im Buch vom kleinen Drachen, der den Mut fand das Fliegen zu lernen, gab es kunterbunte Illustrationen zu bestaunen. Lustige Bilder und Faltmonster entstanden an der Bastelinsel und bei den Bewegungsspielen wagte sogar mancher Erwachsene einen Kopfstand. Es war wieder ein gelungener Abend.

Für alle die nicht dabei waren: ein Ratespiel mit den Leseinselbildern ist noch in der Bücherei zu bestaunen.

 

50 Besucherinnen und Besucher kamen zur Autorenlesung mit J.M. Soedher, der seinen neuesten Roman „Mauchin“ präsentierte.


J.M. Soedher (Foto: Rudi Busch)

Am 17. Oktober 2018 stellte der Autor der beliebten Bodenseekrimis um Kommissar Schielin und seinen Esel Ronsard seinen neuen historischen Roman in der Bücherei vor. Er beruht auf einer realen Gerichtsakte aus Lindau aus dem Jahr 1791, auf die Soedher zufällig bei Recherchen zu seinen Krimis gestoßen war. Daraus entstand die Idee zu einer Roman-Trilogie, welche im Bregenzerwald und am Bodensee spielt. Der erste Band, aus dem die Gäste einige spannende Kostproben hören konnten, erzählt die Geschichte der jungen Bezauerin Francisca Mauchin. Ihr Vater kam bei einem mysteriösen Unglück im Wald ums Leben und Intrigen zwangen sie ihren Hof und Heimatort zu verlassen. Sie fand ein gutes Auskommen als Pfarrköchin am Bodensee, aber als sie unverheiratet schwanger wurde, wendete sich die öffentliche Moral gegen sie. Mutig und mit Finesse - und auf eine für eine Frau der damaligen Zeit sehr außergewöhnliche Art und Weise - setzte sie sich zur Wehr… Nach der Lesung gab es noch ausreichend Gelegenheit, sich bei einem Glas Wein auszutauschen und Bücher signieren zu lassen. Dank an die Vinothek "Il Contadino" für die Unterstützung! Und an Rudi Busch vom Fotoklub Hard für die tollen Bilder!

 

Neue mobile Lesekisten aus der Bücherei

Bibliothekarin Sandra Rädler-Rüscher bringt die erste Lesekiste in den Kindergarten Naturhaus

Die Bücherei Hard hat für Kindergärten und Kleinkindbetreuungseinrichtungen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk mehr Sprache und der Abteilung Bildung der Gemeinde einen neuen Lieferservice im Angebot.

Leseförderung von Anfang an ist eines der wichtigsten Anliegen einer Bibliothek. Deshalb bieten wir seit kurzem einen neuen Service an: Kindergärten und Kleinkindbetreuungseinrichtungen können sich Bücherkisten bestellen. Die Bibliothekarinnen stellen sie nach den Wünschen der Pädagoginnen zu bestimmten Themen zusammen, liefern sie umweltfreundlich per Fahrrad an und holen sie auch wieder ab. So kommt die reichhaltige Auswahl an Bilderbüchern direkt zu den Kindern und kann von den Betreuungseinrichtungen über längere Zeit verwendet werden. Sandra Rädler-Rüscher, die den Bereich Kinder- und Jugendliteratur betreut, kauft dafür auch ganz gezielt neue Bücher an. Für Kinder nichtdeutscher Muttersprache können zwei- und mehrsprachige Bücher geordert werden. Aber nicht nur die Lesekisten kommen zu den Kindern, auch die Bibliothekarinnen selbst mit Büchereimaskottchen Frida Frosch und ihrem Geschichtenkoffer können zum Vorlesen in die Betreuungseinrichtungen bestellt werden. Unser Ziel ist es, die Kindergärten in ihrer pädagogischen Arbeit optimal zu unterstützen, ihnen die Nutzung der Bücherei zu erleichtern und eng mit ihnen zusammenzuarbeiten.

 

Von A wie Albanisch bis U wie Ungarisch

Die Bücherei konnte 2018 dank der Unterstützung des Integrationsausschusses der Gemeinde ihren Bestand an mehrsprachiger Kinderliteratur deutlich erweitern.

Eines der wichtigsten Anliegen der Bücherei ist die sprachliche Frühförderung von Kindern. Man weiß heutzutage, dass eine gute Kenntnis der Erstsprache das Erlernen weiterer Sprachen erleichtert. Ca. 1300 deutschsprachige Bilderbücher hält die Bücherei für Familien mit kleinen Kindern bereit. Damit die Bücherei auch Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache geeignetes Material zur sprachlichen Frühförderung anbieten kann, stellte der Integrationsausschuss der Gemeinde Hard ein Budget von 500,- Euro für den Ankauf mehrsprachiger Bücher zur Verfügung. Um das erweiterte Angebot für interessierte Familien gut sichtbar zu machen, weisen bunte Logos des „Netzwerks mehr Sprache“ auf die Bilderbuchkisten hin. Sprechblasen an den Wänden darüber erleichtern das Finden der gewünschten Sprachen. Weil alle fremdsprachigen Geschichten auch eine deutsche Version enthalten, bieten sich die Bücher zum Deutsch lernen an. Ein besonderes Plus vieler mehrsprachiger Bücher sind attraktive Hörversionen mit bis zu acht verschiedenen Sprachen.

Mehrsprachige Neu-Ankäufe (Auszug):

Gersmeier, Ria: Bijou, die Findelkatze (polnisch-deutsch)
Hammer, Sybille: Arthur und Anton: Die Flaschenpost (italienisch-deutsch)
Hesse, Lena: Das kleine Wunder (türkisch-deutsch)
Keller, Aylin: Zoe & Theo in der Bibliothek (rumänisch-deutsch)
Metzmeyer, Catherine: Zoe & Theo malen im Kindergarten (13 Sprachen in einem Buch)
Nazrabi, Noor: Mein erstes Bildwörterbuch (somali-deutsch)
Petz, Moritz: Der Dachs hat heute schlechte Laune (französisch-deutsch)
Pfister, Markus: Der Regenbogenfisch lernt verlieren (spanisch-deutsch)

Renz, Ulrich: Schlaf gut, kleiner Wolf! (chinesisch-deutsch)
Schärer, Kathrin: So war das! Nein, so! Nein, so! (arabisch-deutsch)

 

Die Bücherei bleibt am gewohnten Platz und das Team freut sich über Neuerungen

In einer gemeinsamen Ferienaktion mit der OJA Hard haben Kinder tolle Buchskulpturen gefertigt und einige der Bücherei als Dekoration zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird sicher fortgeführt, weil es allen so viel Spaß gemacht hat.

Der Sommer 2018 brachte einige Veränderungen in der Bücherei. Mit dem Umzug der Schulen Markt wurde der Bestand der Schulbücherei ausgegliedert, die Kinder in der neuen Schule am See haben eine eigene Schulbücherei bekommen. Es gibt eine enge Kooperation und alle Schüler der Mittelstufe dürfen mit ihrer Schulkarte in der Bücherei am Dorfbach ausleihen.

Und – weil den Bibliothekarinnen die Frage in letzter Zeit so oft gestellt wurde – die Bücherei bleibt wo sie ist. Das Team hat im Sommer einiges umgeräumt, um die Bücherei noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Der Kinderbuchbereich wurde thematisch mehr gegliedert und der Sachbuchbereich auf der Galerie neu sortiert. Das Thema Gesundheit finden die Leserinnen und Leser jetzt auch im 1. Stock.

 

 

Zwei neue Sofas bei den Comics und bei den Zeitschriften laden zum bequemen Schmökern ein.

 

dotspot - Hol Dir Punkte und style Deine Freizeit!

Die Bücherei macht mit - jede/r Jugendliche ab 12 Jahren kann bei uns für eine Stunde Arbeit einen dotspot-Punkt bekommen. Die Punkte können in Preise wie z.B. Gutscheine für Kino, Pizza, Strandbad, Eislaufplatz usw. eingetauscht werden. Anmeldung über das Jugendbüro des Sozialsprengels Hard: Offene Jugendarbeit Hard, Ankergasse 24, Tel. 05574 74544 oder 0650 8628687. Weitere Informationen findest Du hier: http://sozialesnetz.hard.at/de/dotspot
Du interessierst Dich für Literatur und Sprache und bist zuverlässig? Hilf uns, unsere Bücher zu pflegen, zu versorgen, zu reparieren und lerne die Abläufe in einer Bücherei kennen! Frag unsere Bibliothekarinnen und vereinbare einen ersten Termin. Wir freuen uns auf Dich!